allererste Workshop-Teilnahme

Montag, 6. Juli 2015

Ja, Ihr habt richtig geraten; ich bin zu einem Silhouette Cameo Workshop gefahren.

Mit schwerem Gepäck.

Am gefühlt heißesten Sommertag dieses Jahres.

Wir haben folgendes Album hergestellt:




Beginn war um zehn Uhr am Samstagmorgen in Bardowick. Wir Teilnehmerinnen saßen gutgelaunt und voller Tatendrang in einem einigermaßen klimatisierten Raum. Birthe stellte uns ihr Album-Projekt mit den vielen Wunderwerken vor, die wir im Laufe des Tages mit ihrer Unterstützung herstellen würden und man merkte ihr überhaupt nicht an, dass sie bis vier Uhr nachts an den Vorbereitungen für diesen Workshop gesessen hat ;)
Das soeben erwähnte Vorführmodell könnt ihr übrigens HIER bewundern.

Bis Mittag haben wir unser Vorderseiten-Papier fertig gestaltet, ausgedruckt, mit der Cameo geschnitten und das Rohalbum mit Buchbindeleinen gebunden.
In der Mittagspause bekamen wir von Birthes Tochter ein leckeres Mittagessen mit Eis zum Nachtisch serviert und danach ging es in die zweite Runde 'Album herstellen'.

Der Raum, in dem wir arbeiteten, war mittlerweile deutlich wärmer geworden und ich für meinen Teil war nicht mehr ganz so frisch und voller Elan. Zwischenzeitlich hatte ich den Verdacht, dass der Workshop nicht bis Samstag; sondern bis Sonntag 17 Uhr gehen würde, weil es noch so vieles zu tun gab.

Wir haben dann das Papier für die Rückseite und einen Knopf für unser Album entworfen und danach sollte es laut Birthes Worten einfacher werden. Dazu kam es irgendwie nicht mehr, denn plötzlich fingen die Probleme an. Bei meiner Nachbarin funktionierte der USB-Stick nicht mehr. Datei weg. (Urlaubsfotos auch). Bei meiner anderen Nachbarin schnitt die Cameo nicht korrekt, sondern immer neben dem Ausdruck. Mehrmals. Und auch bei mir kam zuerst die Meldung "Passermarken nicht erkannt" und beim zweiten Versuch waren die Schnitte NICHT DA WO SIE SEIN SOLLTEN! SHIT!
Morgens klappte das doch noch hervorragend.

Der Arbeitsraum hatte sich deutlich aufgeheizt und mit roten Köpfen und schwitzigen Händen legten wir einen Endspurt bis 18 Uhr ein, damit wenigstens das Album-Äußere und die Einschlagung der Ringvorrichtung fertig wurde.

Mein Zug sollte um 18.16 Uhr von Bardowick fahren. Dank Birthes GöGa war ich auch rechtzeitig auf dem Bahnsteig; aber der Zug nicht. Der hatte dann gleich soviel Verspätung, dass ich meinen Anschlusszug verpasste und in Lüneburg eine knappe Stunde bei drückender schwüler Hitze auf dem Bahnsteig auf den nächsten Zug warten musste. SHIT!

Um 21 Uhr war ich endlich wieder daheim. Mein Fazit: Ich habe einen unvergesslichen Tag mit netten Gleichgesinnten verbracht und hatte viel Spaß und Input. Nicht zu vergesssen das schöne Album, das ich mit nach Hause nehmen durfte. Und mein neuerworbenes Wissen, wie man so etwas herstellt.
Das war bestimmt nicht mein letzter Workshop… von jetzt an nehme ich sie alle mit (Ha-Ha; schön wär's).

Mein Dank gilt Birthe, die trotz der immer weiter steigenden Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt hat und uns immer sofort zur Seite gesprungen ist, wenn es mal wieder vor und hinter dem PC haperte.
Und ihrer Familie, die uns liebevoll bekocht hat und den Fahrservice zum Bahnhof angeboten hat.

Werde mir eine Bahncard zulegen…

Ich wünsche Euch eine schöne Sommerwoche!

Maike

Ach, und wusstet ihr schon, dass es im Herbst eine neue Silhouette Maschine geben wird, die viel dickeres Material schneiden, prägen und gravieren kann? Guckt mal HIER!






Kommentare

  1. Wow, dachte ich es mir doch^^ klingt nach sehr viel Spaß trotz Hitze. ...meine Maschine lauft leider immer noch nicht wieder...ich denke ich werde mal meinen rechner aufsetzen....und dann treffe ich dich vielleicht auch mal in einem Kurs, in dem man so was tolles machen kann☺
    LG conny

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte mir schon so was und Kurse bei Birthe sind immer klasse.
    Ganz liebe Grüße aus dem heißen Süden
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig schön aus...
    und Spaß hat es sicher auch gemacht...

    LG ARDT

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Album ist wunderschön geworden.

    AntwortenLöschen
  5. :)) wer auf Reisen geht ... hat immer viel zu berichten !
    und solch einen WS sollte man sich nicht entgehen lassen :)

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maike,
    was für ein Reisebericht. Ja, ich verstehe so richtig was Du meinst..... die kleinen Diva-Allüren der Cameo, die Hitze und das Festsitzen auf Bahnsteigen..... Aber das Ergebnis zählt, oder - und das ist richtig, richtig schick geworden! Außerdem sind WS bei Birthe doch einfach klasse, oder? Wäre gern dabei gewesen! GLG Annika

    AntwortenLöschen