Und noch eine Eierkarte…

Samstag, 12. März 2016

…aus dem Renke-Bogen:


dieses Mal in anderen Farben.

Den 3D-Hasen habe ich folgendermaßen hergestellt: Hase zweimal ausstanzen und bis auf die Ohren aneinander kleben. Dann die Ohren vorsichtig etwas auseinander biegen. Schon sieht er plastischer aus ;). Die Stempel sind eine Inkystamp und Renke-Symbiose.

Das Osterfest nähert sich mit Riesenschritten…


Ach, wisst Ihr, was mir neulich aufgefallen ist? Früher war nicht nur mehr Lametta; früher waren auch mehr Plastikostereier.
Jedenfalls in meiner direkten Nachbarschaft. Ich persönlich war nie ein Fan von Plastikkrams im Grünen; dafür wird mein Herz bei Rost-Gartendeko schwach.
Und so manches gusseiserne Tierchen darf sich ebenfalls in meinem Garten tummeln…

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Werde meinen Garten heute oder morgen mit ein paar Hornveilchen und Bellis pimpen ;)



Kommentare

  1. Ja...die Rostdeko bevölkert auch meinen Garten.....
    Tolle Karte....gefällt mir in den Naturtönen super.....
    Ganz liebe Grüße von Süd nach Nord
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maike

    Ganz tolle Osterkarten, auch die letzte, sehr schöne Symbiosen... bei mir gibt es keinen Rost im Garten, aber das die Plastikeier nach und nach verschwinden, begrüsse ich auch sehr...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhaftes Kärtchen und auch ich mag keine Plastikeier, dafür alles was rostig ist umso mehr.
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. deine osterkarten- eine schöner als die andere.
    lg
    lisa

    AntwortenLöschen