Eine kleine Kreativpause

Montag, 18. Januar 2016

...habe ich einlegen müssen, da ich letzte Woche Handwerker im Haus hatte.

Dennoch zeige ich heute ein (Valentins)-Kärtchen, das ich ebenfalls aus den Materialien des aktuellen Januarkits gewerkelt habe:


Bei uns war eine Erneuerung der Küche (über)fällig. Nach 15 Jahren hatte meine Arbeitsplatte die ein oder andere Macke abbekommen, die Griffe an den Fronten waren lädiert, der Herd schon ein wenig altersschwach und aus meiner Dunstabzugshaube tropfte irgendwie Fett in die Töpfe auf dem Herd. Die Haube war allerdings noch nicht so alt, sondern erst vorletztes Jahr durch meinen Mann im Internet gekauft und eigenhändig angebracht worden.

Eigentlich ist die Küche exklusiv mein Territorium; sei es koch- oder putztechnisch.
Was das Schwingen von Schneebesen und Kochlöffel betrifft, halten sich die Ambitionen meines Mannes sehr in Grenzen. Oder soll ich netterweise schreiben: "Seine Stärken liegen woanders."?

Wenn es aber um die Anschaffung irgendwelcher neuen Geräte geht, recherchiert mein werter Gatte stundenlang im Internet, vergleicht Testergebnisse und Preise und kann hinterher endlos über Funktionen und Ausstattung dozieren. 
Wie dann die Beratungsgespräche beim Küchenausstatter abliefen, könnt Ihr Euch vielleicht mit etwas Fantasie vorstellen ;)

Es gibt aber eine Sache, die ICH unbedingt eingebaut haben wollte: Einen Wasserhahn, der auch kochend Wasser liefern kann. Der totale Luxus, schweineteuer und nicht so einfach zu installieren.

Letzten Freitag war es dann soweit. Zuvor habe ich am Abend etwas Vorarbeit geleistet und die Küche ausgeräumt, die Möbelsockelleiste abgenommen, die ollen Griffe von allen Schränken abgeschraubt, alle Oberflächen der bleibenden Küchenmöbel mit Scheuermilch gründlich gereinigt und unter den Schränken in den sonst nicht zugänglichen Bereichesn gesaugt und gewischt. Was für ein Dreck sich da im Laufe der Zeit sammelt, das will man eigentlich gar nicht wissen… 
Bis nachts um 23 Uhr war ich zugange. Dann habe ich schon mal als Belohnung für den ganzen Fleiß eine Pulle Sekt geköpft, noch eine Folge "How to get away with murder" zum 'Herunterfahren' geguckt, bis mir um halb eins die Augen zugefallen sind. Um vier Uhr morgens war ich dann wieder wach und konnte vor Aufregung nicht mehr richtig schlafen ;)

Das erste, was am Freitag schief lief, war, dass keine neuen Griffe bei der Ladung waren. Ich habe die alten wieder aus dem Müll geholt.

Dann musste unerwarteter Weise der Mauerkasten für die neue Dunstabzugshaube erneuert werden.
Der vorhandene Kasten war zu klein für unsere neue Hightech-Haube und die Lüftungsklappe war hinüber und öffnete sich nicht mehr richtig.
Dass der vorhandene Kasten nicht das richtige Maß hat, wäre vielleicht bei besserer Planung der Küche nicht so überraschend gekommen. Zum Glück hatte ein netter junger Mann mit einem Kernbohrer gerade spontan just am Freitagmorgen Zeit, um bei uns vorbeizuschauen und uns ein Riesenloch unter Riesenkrach und mit Riesendreck in die Wand zu bohren…

Ich hab's ja immer wieder gesagt, dass es nicht normal ist, wenn aus der Dunstabzugshaube das Fett tropft und die ganze Bude nach Speck und Zwiebeln duftet trotz Betrieb derselben mit voller Pulle… 
Mein Mann erwiderte darauf bloß :"Ich weiß auch nicht; die Haube hatte doch super Testergebnisse." ;)))))

Meinen Wasserhahn habe ich bekommen (YEAH!) und eine neue Keramikspüle dazu. Der Monteur machte uns nach Einbau netterweise darauf aufmerksam, dass es nicht ratsam sei, das kochende Wasser direkt in die kalte Spüle laufen zu lassen: "Es muss nicht sein, aber es könnte passieren, dass die Spüle springt."
Wieso hat bitte keiner von uns dreien (mein Mann, der Küchenberater oder meine Wenigkeit) vorher daran gedacht, dass die Kombination des kochend-Wasser-liefernden-Wasserhahns mit einer Keramikspüle nicht die Schlaueste ist? Und was soll ich bitte machen, wenn ich Nudeln koche? Über der Toilette abgießen oder was? Diese Frage kam mir aber erst am Sonntag…

Den Rest des Wochenendes habe ich damit verbracht, die Küche wieder einzuräumen und alles zu putzen, da sich Dank der vielen Sägerei und Bohrerei in der offenen Küche überall im Haus eine feine Schicht Sägestaub abgesetzt hat. Nur nicht in meinem verwaisten Werkelreich, da hatte ich die Tür zu gemacht.

Das Kochen am neuen Herd will auch erst gelernt sein (von nun an Induktion statt Glaskeramik). 
Und Nudeln lasse ich erstmal bleiben ;)

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart. In den Discountern gibt es schon die ersten Osterartikel zu kaufen, unglaublich… war nicht erst letzte Woche Weihnachten ?!?







Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Küche. Weißt Du, das mit der Gefahr die möglicherweise besteht .... nimm einfach ein saugfähiges Tuch kaltwassergetränkt,(Schwammtuch und lege es in das Becken., damit kühlt das Abgiesswasser sofort ab. ohne Schaden zu verursachen. Ich halte es jedoch für extrem bedenklich kochendheißes Wasser aus der Leitung zu bekommen. Ihr wißt es und nach dem ersten mal verbrühen, werdet ihr es auch nie vergessen, aber Besuch oder Kinder????auweia. Aber ansonsten macht ja eine Küche, wenn sie denn erstmal steht, richtig Spaß! LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      danke für Deinen Tipp. Der Wasserhahn hat natürlich eine Bedienungssicherung, so dass man nicht 'aus Versehen' kochend Wasser zapft. Außerdem ist das Wasser mit Luftbläschen versetzt, damit man sich nicht verbrüht, wenn man z.B. mit dem Finger in den Strahl kommt. Das ist schon gut durchdacht und Kinder/Gäste sicher ;).
      LG, Maike

      Löschen
  2. Liebe Maike

    Wünsche dir viel Freude mir der neuen Küche...
    Deine Karte ist trotz Unbauerei und Putzerei sehr herzlich und schön geworden...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Wer kann von sich schon sagen, eine Kinder und Gäste sichere Küche zu haben ;))) - oh ich jedenfalls nicht! Bei der Höhe der Barstühle, habe ich immer Sorge, dass sich niemand mit einer Gehirnerschütterung daniederliegt ;)) ansonsten wünsche ich dir grandiosen Spaß im neuen Hightechreich!! Bin gespannt, ob wir jemals noch miteinander telefonieren werden !!
    Aber dein netter Artikel hat ganz von deiner herzigen Karte abgelenkt! Welche Geister du da jetzt wohl hervorlocken möchtest ?!?!
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike, trotz Küchenchaos noch kreativ sein zu können - Chapeau dafür! :) I like! Und ich bin ja völlig geplättet, dass es so was wie Wasserkocherhähne gibt. Das muss ich gleich mal googeln. Beim Einrichten ist der Sicherheitsaspekt so ziemlich das Letzte, was mich interessiert - ich agiere da eher nach dem Motto "Hauptsache, schön!". Kleiner Gruss in die Küche zu Dir von Marion

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, Küche...die steht hier auch mal an....mir graust....
    Und trotz allem noch eine Karte gewerkelt, Hut ab...
    Liebe Grüße aus der Kälte
    Bianca

    AntwortenLöschen