Giftbag Punchboard

Montag, 23. März 2015

Annika Flebbe hat Samstag auf dem Sizzix-Blog so einen umwerfend schönen Beitrag gepostet (siehe hier)…
Da juckte es mich sofort in den Fingern schnell zu googeln, woher ich die Sizzix Umschlagtüten-Stanzform beziehen kann.
ABER ICH DARF JA BIS OSTERN NIX KAUFEN!!!

Diese Tüten ließen mich einfach nicht in Ruhe und irgendwo in meinem Schrank liegt das "Giftbag Punchboard" von 'We R Memory Keepers' herum und so ratterte es den ganzen gestrigen Tag in meinem Kopf , wie man an so eine Geschenktüte eine Umschlagklappe macht.
Und siehe da: Ich habe einen Weg gefunden! Fastenzeit sei Dank ;))

Das sind meine fertigen Umschlagtüten, die man nach Lust und Laune aufmotzen kann (Annika hat das sooo schick gemacht )



Hier kommt meine Anleitung


Ihr braucht dieses Board:


Und ein Stück Papier; meines ist 25,4 cm breit (Angabe für die Small-Tüte) und 18 cm hoch:


Ihr macht zunächst alles genauso als ob ihr ein Giftbag der Größe 'S' herstellen wollt. Das schaut dann so aus:

Jetzt wiederholt ihr das Falzen der 'horizontal line' und das 'Punchen' an der oberen Kante:


Der Rohling wird durch Falzen an den entsprechenden Linien in Form gebracht.
Die Laschen mit den Löchern werden umgeknickt.
Ich habe die Löcher mit Bleistift nachgezeichnet, das braucht ihr aber eigentlich nicht zu machen...


Alle Löcher werden wie gezeigt mit der 'Drop-a-dile' nachgelocht:


Dann klebt ihr die ersten drei Laschen nach innen umgeschlagen fest. Die Lasche ganz rechts ergibt später die Umschlagsklappe:
(Die schraffierten Flächen der seitlichen Klebelasche habe ich auch abgeschnitten)

Jetzt baut ihr die Tüte in gewohnter Art und Weise zusammen (die Tüte seitlich schließen und die Bodenlaschen miteinander verkleben).
Fehlt noch das Bändchen zum Verschließen, dass ihr wie bei einer Geschenktüte und durch die Umschlagsklappe einfädeln müsst:


FERTIG… fehlt nur noch 'n büschn Deko.
Dass die Löcher der Klappe nicht haargenau deckungsgleich mit den anderen Löchern sind, ist nicht weiter schlimm, finde ich.
Das geht übrigens auch mit den anderen zwei 'Giftbag' Größen M und L.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachwerkeln und einen guten Wochenstart!


Ein paar Minuten später:
Beim Aufräumen hat mein Gehirn noch ein wenig 'nachgeglüht' und mir kam die Idee, die Löcher für das Band zunächst ganz wegzulassen und erst in die fertige Tüte durch alle Papierlagen hindurch mit der 'Drop-a-dile' reinzuschießen. Dann habt ihr deckungsgleiche Löcher ;))

Kommentare

  1. Grosses Kino ;)))
    Und dieser Origami Hase - sensationell ;)))))
    GlG Elisabeth
    P.S. Damit du es auch weißt, ich habe den Personal Trainer bestellt !!!!! Was für ein Elend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den kannste für einen Nachmittag zu mir schicken, wenn du bereits ordentlich Muskelkater hast, denn auch ich habe ein Mal gesündigt. Ich habe schon überlegt, ob ich das beichten soll ;)) Es war ein Stempelset mit so süüüüßen kleinen Tierchen. UNTER ANDEREM EIN ENTENKÜKEN (und du weiß tja, das die für nix wirklich gut sind ;))))))))))))))))))))).
      LG, Maike
      A propos Hase – du warst ja mein Versuchskaninchen vor ein paar Wochen… vielleicht verteile ich den Cameoschnitt per email an nette Bologneser, haha, Autokorrektur -BLOGLESER natürlich. Post ist in Planung...

      Löschen
  2. Was für eine tolle Idee und auch noch Geld gespart!
    Danke für die Anleitung
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ich hebe schon mal meine Hand....tolle Idee und dann noch gleich für uns eingestellt...dicke Umarmung.
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde, unsere Fastenaktion regt ungemein die Kreativität an :-D
    Wärst Du im Mai dabei, könntest Du die Runden mit Elisabeth zusammen laufen.... Nix für ungut! ;-)
    Ich habe dieses Brett auch - aber schon länger nicht benutzt. Sollte ich mal wieder!
    Kreative Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, wer den Schaden hat… zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass mein 'Care-Paket', sprich das Materialkit-Monatsabo aus Versehen im März nicht geliefert wurde und ich war schon so 'vernünftig', den Workshop abzusagen (seufz!). Was hätte ich nicht alles an neuen Papierschätzen nach Hause getragen...
      Man sieht selten etwas von diesem Brett, finde ich. Ich habe auch bei Pinterest wenig gefunden und ebenso diese Art 'Tasche' nicht, dabei ist das eigentlich ganz simpel. Sollte da keiner vor mir draufgekommen sein?!
      LG, Maike

      Löschen
  5. Hallo Maike, einfach nur genial!!!! Großes Kompliment für Deine Varianten.
    Habe das Brett hier auch liegen, meine Güte, ich kann in Massenproduktion gehen ;)
    Danke für's Teilen der Anleitung!
    LG aus Hannover Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Ich hoffe, ich habe die Grenze zwischen "Inspiration" und "Ideen-Klau" nicht überschritten…
      Viel Spaß bei der "Massenproduktion" und mach' bloß die Verschlusslöcher in die fertige Tüte, das geht viiiel besser, hab's probiert ;)
      LG, Maike

      Löschen