Da hockt er nun...

Mittwoch, 21. Januar 2015

 ...zwischen pastellrosa Ostereiern und macht hoffentlich eine gute Figur.




 Hier noch eine zweite Karte:




Ich gebe es zu, es ist etwas früh für Osterkarten und Ostereier :) Bin meiner Zeit ein bisschen voraus.

Wen's interessiert, wie ich die Eier hergestellt habe:
Ich besitze keine Pan Pastellfarben, aber einen Kasten Pastellkreiden von früher aus meiner Zeichen- und Mal-Zeit.
Das Aquarellpapier, welches ich gerne zum Karten herstellen benutze, ist auch ein hervorragender Untergrund für Pastellkreiden.
Ich bemale und verwische mir also einen Bogen mit Pastellkreiden (das mache ich einfach mit den Fingern), nehme ein Firnis-Spray zum fixieren, bestemple und embosse das Papier nach Lust und Laune und stanze dann meine Eier oder was auch immer aus dem Papier aus.

Als nächstes möchte ich einmal ausprobieren, was passiert, wenn ich erst mit einem 'Watermark' Stempelkissen Abdrücke auf das Papier setze und anschließend mit Pastellkreiden drüber gehe.
Werde von den Ergebnissen berichten!!!

Kommentare

  1. Da bin ich ja gespannt, was noch so alles von dir kommt....Pastellkreiden fliegen hier auch noch irgendwo rum...nächste Baustelle....aber jetzt genieße ich erstmal meinen Schrank.
    Dir einen schönen Tag aus dem eiskalten Bayern
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich glaube, ich habe da noch einiges in petto ;))))). Ich wünsche Dir und Deinem Schrank alles Gute. Meiner klagt ständig über ein diffuses Völlegefühl…habe schon Schubladen verstärkt, weil der Boden der Masse der Motivstanzer nicht gewachsen war. 'Alex' eben.
      Liebe Grüße aus dem freundlich-heiter-kalten Schleswig-Holstein!
      Maike

      Löschen
  2. Ach, allerliebst. Ich kann jetzt schon gut Osterkarten anschauen ;)

    Bis bald, Conny

    AntwortenLöschen