UVP

Mittwoch, 3. Februar 2016

soll nicht "unverbindliche Preisempfehlung" bedeuten, sondern unvollendetes Projekt ;)

Mein Uvaupeh ist aus dem niegel-nagel-neuen Materialkit der Papierwerkstatt für den Monat Februar. (Ab sofort HIER erhältlich)
Die Papiere sind – einfach nur WOW!!! Muster meins, Farben meins, Zusatzmaterial ebenfalls ganz meins, denn diesmal liegt u.a. Graupappe, Leinenstoffpapier und ein Buchring dabei.
Mein Projekt Nr. 1 ist deshalb ein Sammelbüchlein in einer Art Homage/Ideensammler an den Inhalt des Februarkits.
Aus der dem Kit beiliegenden Faltschachtel lässt sich gleich eine passende Verpackung für das Album herbestellen. Praktisch, oder?


Für das Büchlein habe ich mir die Graupappe zu zwei Buchdeckeln bezogen.
Die Arbeitsschritte: Aus dem Designpapier habe ich zwei Viertelstücke à 15,25 x 15,25 cm
(bzw. 6 x 6 Zoll) geschnitten und ein Dreieck oben in der Ecke gekappt. Wichtig: Bei dem vorderen Deckel ist es die linke obere Ecke, bei dem hinteren Deckel die rechte obere Ecke.
Die freie Ecke habe ich mir dünn mit einer Bleistifthilfslinie auf der Graupappe markiert.
Aus dem Leinenstoffpapier habe ich ein Quadrat der Größe 10 x 10 cm geschnitten und diagonal zu zwei Dreiecken halbiert. Mit dem Leinendreieck habe ich dann die freie Ecke der Graupappe bezogen. Die schräge Kante des Dreiecks muss etwas (ca. 0,5 cm) über der markierten Linie stehen.
Dann habe ich die Buchdeckel mit dem Designpapier bezogen, so dass die Papierkante parallel und sauber über das Leinenstoffpapier ragt und dessen Kante verdeckt.
Die Buchdeckelinnenseite habe ich mit schwarzem Papier kaschiert.
Für die Lochung habe ich mir eine Schablone angefertigt, damit ich alle Seiten identisch lochen kann.


Das tolle an einem Buchring ist, dass man das Album immer wieder öffnen und schließen kann und somit kann es 'wachsen', indem immer weiter neue Seiten hinzugefügt werden.
Ich möchte Euch durch den Februar am 'Wachsen' meines Büchleins teilnehmen lassen.
Momentan habe ich eine Menge unausgegorener Ideen für weitere Seiten im Kopf, die ihre Zeit zur Reifung und Umsetzung brauchen. Wenn ich eine neue Seite fertig habe, zeige ich sie Euch.

Ein Anfang ist schon gemacht:


Noch eine weitere (Doppel)Seite ist fertig:


Fortsetzung folgt ;)


Verwendete Stanzen (KLICK):

Und auf der Schachtel irgendwas französisches, blättriges von Simply Grahic oder 4enScrap. Da findest Du bestimmt ganz viele Laub-Alternativen im Shop der Schwestern ...




Kommentare

  1. Wow! Großartig!
    Das sprüht ja nur so von Frühling, guter Laune und Sonnenstrahlen. :-))
    LG, Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maike

    Dein Album leuchtet wie ein Feuerwerk in dunkler Nacht mit seinen sonnigen Farben. Ein richtiger Aufsteller in das Dauergrau...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Früher mochte ich kein Gelb, hat sich Gott sei Dank gelegt, das Büchlein ist voller Esprit, die Farben, die Muster, toll, danke auch für die detailierte Anleitung. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. toll, Du bist auch auf dem schwargelb Tripp.
    Tolle Kombi, nicht wahr.
    Tolles Album, bin gespannt wie es weiter geht.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Das wird ein spannendes Jahr.....
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen